Verein

Der Verein

An der Gwärb 17 wurde am Stand der Gemeinde das Buchprojekt zur Ortsgeschichte Ballwil vorgestellt. Nadja und Thuri Egidio-Bühler lancierten in ihrer Bäckerei das „Baubeler Geschichtsbrot“ und legten Flyer auf zur Bestellung des Buches. Im Kontakt wurde verschiedentlich darüber informiert. Gegen fünfzig Bücher sind bereits bestellt worden.

Im  Frühling 2019 ist der Verein Buchprojekt zur Geschichte Ballwil gegründet worden. Zweck des Vereins ist die Finanzbeschaffung und die Herausgabe des Buches. Mitglieder des Vereins kann jede und jeder werden. Der Jahresbeitrag für Einzelpersonen beträgt CHF 20.00, für juristische Personen CHF 40.00. Interessierte sind herzlich zur Mitgliedschaft eingeladen. Sie können sich dazu bei der Präsidentin Miriam Marti Zemp, Mettenwilhöhe 6 (zemp-marti@bluewin.ch) melden.

Die Arbeiten am Buch laufen. Die Historikerin Waltraud Hörsch erforscht zusammen mit dem Historiker Paul Bernet und dem Ballwiler Autoren Hans Moos das frühere Leben der Menschen in Ballwil. Dabei sind sie auf höchst interessante Geschichten gestossen. Z. B. auf ein Milchdieb-Ehepaar, das im Jahr 1743 nachts auf der Weide Kühe eines Bauern gemolken und die Milch gestohlen hatte. Die beiden wurden erwischt. Der Ratsrichter verurteilte sie, am Markttag in Luzern während einer Stunde mit einem Milcheimer neben dem Pranger zu stehen und am „künfftigen sonntag auch vor der kirchen-thür zu Ballwyll“.

Das Buch kann weiterhin zum Vorzugspreis von CHF 30.00 (statt CHF 38.00) bei der Präsidentin bestellt werden.

...das sinnvolle

Weihnachtsgeschenk 2021